Die Jochen Schweizer NOW! App zeigt dir coole Erlebnisse in deiner Stadt.

3 Gründe warum du Canyoning ausprobieren solltest

Von Felix
07.04.2021

Monatelang bist du nun zu Hause geblieben und hast die eigenen vier Wände nur zum Einkaufen, Arbeiten oder für einen Spaziergang verlassen? Schreit es in dir nicht schon innerlich danach, endlich wieder raus zu gehen und etwas zu erleben? Aus diesem Grund steht das Frühjahr ganz im Zeichen von Outdoor-Erlebnissen. Bei deinen kommenden Wochenendaktivitäten darf daher auf keinen Fall Canyoning fehlen! Welche Gründe fürs Canyoning sprechen und wieso es ein fantastischer Wochenendtipp ist, verraten wir dir jetzt.

3 Gründe fürs Canyoning

1. Kopf frei bekommen

Warst du schon einmal beim Schluchteln? Hinter diesem lustig klingenden Begriff aus dem österreichischen Sprachgebrauch versteckt sich das Canyoning. Am ehesten lässt es sich als Wildwasser-Rafting ohne Boot bezeichnen und ist ein absoluter Adrenalinkick. Denn bei dieser Freizeitaktiviät kommen gleich mehrere Sportarten zusammen: Abseilen, Klettern, Schwimmen, Springen, Rutschen und manchmal auch Tauchen. Bei deiner Wanderung durch die von Flüssen und Bächen geschliffenen jahrtausende alten Schluchten wird es nicht nur manchmal eng und steil, sondern auch garantiert nass. So musst du bei jedem Schritt wirklich genau darauf achten, was du machst und hast keine Zeit dafür, dir um deine Alltagssorgen Gedanken zu machen. Eine frische Dusche bei einem der kleinen Wasserfälle hilft auf jeden Fall auch dabei, den Kopf einmal frei zu bekommen! Wer weiß, vielleicht kannst du dann auch die Lösung für ein Problem finden, das dich schon länger beschäftigt. Es heißt ja nicht umsonst: Die besten Ideen entstehen immer beim Duschen!

Nirgendwo besser als beim Canyoning kannst du einfach mal den Kopf frei kriegen.

2. Über sich hinaus wachsen

Ein weiterer Grund weshalb du unbedingt Canyoning ausprobieren solltest, sind die Hindernisse, die es während deiner Tour zu überwältigen gilt. Mal musst du dich von einem Wasserfall abseilen, den Sprung vom Felsen ins kalte Wasser wagen oder dich auch mal durch enge Felsspalten zwängen. Auch wenn du anfangs vielleicht noch etwas Angst hast oder die einzelnen Hürden zögerlich angehst, gibt es kein schöneres Gefühl, als wenn du es dann geschafft hast. Dein ganzer Körper wird vor Freude und Adrenalin kribbeln und das Gefühl, dass du über dich hinaus gewachsen bist, kann dir keiner nehmen. Das Beste daran ist, egal für welche Canyoning-Tour du dich entscheidest, du wirst immer wieder neue Aufgaben meistern müssen und diesen Glücksmoment wirst du dann immer wieder erleben. Kein Wunder, dass die Canyoningguides schon sehnsüchtig darauf warten wieder die Schluchten zu bewältigen.

Adrenalinggeladener Wochendtipp gefällig? Probiers mal mit Canyoning und wachse über dich hinaus!

3. Neue Orte in der Heimat entdecken

In Zeiten von Corona ist das mit dem Reisen in ferne Länder so eine Sache. Vermutlich möchtest du auch neue Orte und Länder entdecken, aber aktuell dann doch lieber in der Heimat bleiben. Einer der vielen Gründe der fürs Canyoning spricht, passt perfekt, denn bei dieser tollen Wochenendaktivität kannst du neue Orte in deiner direkten Umgebung entdecken. Warum in entfernte Länder reisen, wenn ein atemberaubendes Naturspektakel nur einen Katzensprung entfernt ist? Grundsätzlich kannst du Canyoning in jedem Gebirgsfluss ausprobieren. Besonders beliebt sind allerdings steilere Gebirge, da dort meist tiefere und gewaltigere Schluchten auf dich warten. Zu Europas beeindruckensten Gebieten zählen vor allem die Alpenregionen und das Allgäu. Du siehst, es eignet sich also perfekt für einen kleinen Wochenendtrip mit deinen Freunden. Schlag das doch gleich mal als Wochenendtipp bei dir im Freundeskreis vor und sichert euch Tickets!

Alles eine Frage der Vorbereitung

Bei deiner Canyoning-Tour wirst du von einem lokalen Guide geführt, der sich in der Gegend bestens auskennt und ein absoluter Profi ist. Nichtsdestotrotz solltest du dich vor allem als Anfänger ein bisschen auf dein nächstes Schluchtel-Erlebnis vorbereiten. Bei Touren benötigst du ein gewisses Maß an Fitness, schließlich wanderst du durch einen Wildgewässer und nicht durch eine Kneipanlage. Ein paar Trainingseinheiten im Homefitness, Joggen gehen oder Radfahren helfen dir dich bestens darauf vorzubereiten. Keine Sorge: Du musst jetzt keinen Iron Man absolvieren oder eine olympische Medaille holen können. Ein bisschen den Fitnesshebel vorher anheben reicht und und du kannst dich in dein Canyoning-Abenteuer stürzen.

Genug gelesen - Jetzt wird erlebt!

Unsere Gründe fürs Canyoning haben dich richtig heiß gemacht und du willst direkt in dein Wochenendabenteuer starten? Dann hol dir die kostenlose Jochen Schweizer NOW! App und stöber dich durch die Canyoning-Erlebnisse. So kannst du dir schon mal unseren Wochenendtipp auf den Wunschzettel packen und dann spontan mit deinen Freunden buchen, wenn ihr euch auf einen Termin geeinigt habt. So einfach war deine Wochenendplanung noch nie - LET'S GO!

AUF ZUM CANYONING!
Hol dir dein Wow-Erlebnis NOW!
Im App Store kannst du dir die Jochen Schweizer NOW! App kostenlos downloaden - OH YEAH!
Im Play Store kannst du dir die Jochen Schweizer NOW! App kostenlos downloaden - OH YEAH!